Seminar Food Defense – Umsetzung der Anforderungen in die Praxis

IFS Version 6 fordert, dass die Verantwortlichkeit für Food Defense klar definiert und dokumentiert ist. Die verantwortliche Person muss nicht nur Mitglied im oder Zugang zum Führungskreis am Standort sein bzw. haben, sondern muss auch ausreichende Fachkenntnisse nachweisen.

Die Forderungen des IFS leiten sich von den Anforderungen der US-amerikanischen Behörden zur Gewährleistung des Produktschutzes ab und sind nun mit Veröffentlichung der Version 6 von allen Unternehmen, die eine Zertifizierung nach IFS anstreben, verbindlich umzusetzen.

Termine
20. Februar 2013, Quality Austria Wien
03. April 2013, Quality Austria Linz
16. Oktober 2013, Quality Austria Wien

Teilnahmegebühr
€ 560,- exkl. MwSt.

Anmeldung und  Ansprechperson im Cluster:

Mario Sengl

T +43 (0) 3182/49900-12

F +43 (0) 3182/49900-13

E mario.sengl@techfortaste.net

 

weitere Informationen und Anmeldung