Exportchanchen vis-à-vis – Diesmal Frankreich und der Lebensmittelsektor

Dienstag, 07. Februar 2017 | 16:00 Uhr

Exzellente Qualität, Lebensmittelsicherheit, Traditionsbewusstsein gebündelt mit Innovation, bilden die Basis für den überaus guten Ruf steirischer Lebensmittel weltweit.

Bei der Geschäftsanbahnung in ausländischen Märkten stellen sich nicht nur für KMU vielschichtige Herausforderungen. Exporthindernisse wie große Entfernungen, Informationsdefizite, kulturelle Unterschiede sowie rechtliche Rahmenbedingungen können ein Engagement im Ausland erschweren. Dabei steht gerade die Lebensmittelbranche in dauerhaftem Wettbewerb auf den preissensiblen Märkten bzw. in direkter Konkurrenz zu global handelnden Großkonzernen. In Folge dessen ergibt sich geradezu eine Notwendigkeit zu ständiger Innovation und Präsenz auf internationalen Märkten!

Wo liegen attraktive Absatzmärkte im Ausland? Was gilt es zu beachten? Wie sieht es mit der French Connection aus? Von welchen Fördermöglichkeiten können Unternehmen im Export profitieren? Welche Herausforderungen sind beim Warentransfer in unterschiedliche Länder zu bewältigen?

Bei diesem Workshop der TECHforTASTE-Plattform und der ICS Internationalisierungscenter Steiermark GmbH informieren Sie internationale ExpertInnen praxisnah und kompetent über die wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre im internationalen Lebensmittelhandel.

Nähere Informationen: http://www.ic-steiermark.at/events/exportchanchen-vis-vis-diesmal-frankreich-und-der-lebensmittelsektor/

downloaden >

Exportchanchen vis-à-vis – Diesmal Frankreich und der Lebensmittelsektor

Dateiname: 2017_02_07_programm__exportchancen-...
Dateigrösse: 138.85KB