Universitätskurs Lebensmittelchemie und –technologie

Dem Trend der Globalisierung in der Lebensmittelproduktion und dem Größenwachstum einiger weniger international agierender Lebensmittelkonzerne steht in den vergangenen Jahren der Trend zur Regionalisierung, im Zuge derer der Konsument wieder verstärkt auf meist qualitativ hochwertige Lebensmittel aus der Region setzt, gegenüber.

Die Lebensmittelindustrie gehört in Österreich zu den größten Industriesektoren. Zur Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit ist es vor allem für Klein- und Mittelbetriebe notwendig, einerseits qualitativ hochwertige Lebensmittel zu produzieren, die sich vom  „Standardsortiment“ abheben und andererseits laufend mit innovativen Produkten auf den Markt zu kommen. Gerade für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Klein- und Mittelbetrieben ist es daher notwendig, alle  Aspekte, die Lebensmittel und deren Herstellung betreffen, umfassend zu erkennen.

Dieser Universitätskurs vermittelt Ihnen nicht nur lebensmittelchemische und lebensmitteltechnologische Grundlagen, sondern auch neue wegweisende Erkenntnisse und Trends, die Sie unterstützen, neue innovative und qualitativ hochwertige Lebensmittelprodukte zu entwickeln.

Anmeldung bis zum 9. September 2016 Anmeldeformular unter: http://www.LifeLongLearning.tugraz.at/LMCHEMTECH

Start 7. Oktober 2016

 

Informationen zum Kurs

Dieser berufsbegleitende, 2-semestrige Universitätskurs richtet sich an Personen mit fachspezifischer Ausbildung und einschlägiger Berufserfahrung aus verschiedenen Bereichen der Lebensmittelbranche sowie an Personen mit Bachelor- oder Masterabschluss aus fachfremden Studien (z.B. BWL, Jus, technische Berufe) mit entsprechender Berufserfahrung in der lebensmittelproduzierenden bzw. lebensmittelverarbeitenden Industrie.

Dieser Universitätskurs vermittelt Ihnen in der ersten Kurshälfte fundierte Grundlagen und detailliertes Wissen aus den Bereichen Lebensmittelchemie und Lebensmitteltechnologie. In der zweiten Hälfte des Kurses werden eine Reihe spezieller Themen behandelt, die Sie u.a. dabei unterstützen sollen, neue innovative und qualitativ hochwertige Lebensmittel zu entwickeln. Darüber hinaus sollen Sie das notwendige Fachwissen erlangen, um eventuell auftretende „Lebensmittelskandale“ kritisch zu beurteilen. Zwei Exkursionstage, an denen eine Reihe von lebensverarbeitenden Betrieben besucht wird, runden das Programm ab. Eine Reihe von Experten und Expertinnen aus ganz Österreich bringen neben ihrer fachlicher Expertise auch ihre praktischen Erfahrungen aus den jeweiligen Bereichen ein.


Eckdaten zum Kurs

  • Start des vierten Durchgangs, der als Teil des Life Long Learning Weiterbildungsprogramms der Technischen Universität Graz geführt wird, ist der 7. Oktober 2016.
  • ACHTUNG: der Anmeldezeitraum wurde verlängert – Anmeldeschluss ist der 9. September 2016.
  • Kursdauer: 2 Semester – (geblockt: 7mal 2 Tage, 1mal 3 Tage; vorwiegend Freitag/Samstag)
  • Die Kurstermine sowie weiterführende Informationen zum Universitätskurs finden Sie im angefügten Folder.
  • Der Kurs schließt mit einem Zertifikat der TU Graz ab (10 ECTS Credits).  
  • Je nach Verfügbarkeit von freien Plätzen können die Module I, II und III auch einzeln gebucht werden.  

Für steirische Betriebe besteht die Möglichkeit einer Förderung durch die SFG im Rahmen der Förderlinie „Weiter!Bilden“. Für Fragen zur Förderung steht Ihnen Frau Susanne Urschler (susanne.urschler@sfg.at ) zur Verfügung.

Besuchen Sie auch die komplett neu gestaltete Homepage von TU Graz Life Long Learning – dort sind alle Details zum Kurs inklusive dem vollständigen Curriculum und der Liste der ReferentInnen abrufbar (www.lifelonglearning.tugraz.at/LMCHEMTECH).


Nutzen Sie dieses in Österreich einzigartige Weiterbildungsprogramm  - es sind noch Plätze frei!

 

Kontakt und Beratung Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie Univ. Doz.in Dr. Barbara Siegmund Tel.: ++43-316-873-32506 E-Mail: barbara.siegmund@tugraz.at

 

downloaden >

Dateiname: Folder_Lebensmittelchemie_2016_.pdf
Dateigrösse: 656KB