Zukunft schmeckt!

techfortaste.net

Steirische AHT wird um 585 Millionen Euro verkauft

Die Dimensionen der Transaktion sind gigantisch: 585 Millionen Euro zahlt die deutsche Beteiligungsfirma Bridgepoint für die Übernahme der steirischen AHT Cooling. Der Standort Rottenmann wird ausgebaut.

ROTTENMANN. Die Dimensionen der Transaktion sind gigantisch: 585 Millionen Euro zahlt die deutsche Beteiligungsfirma Bridgepoint für die Übernahme der steirischen AHT Cooling. Der in Rottenmann ansässige Kühlgeräte-Spezialist hat sich in den vergangenen Jahren zum Weltmarktführer hochgearbeitet. Dazu nur eine Zahl: In weltweit mehr als 65.000 Supermärkten stehen Eis- und Kühltruhen von AHT aus Rottenmann. Das Unternehmen war bisher im Besitz von Quadriga Capital und der Partners Group.

Bericht Kleine Zeitung